KITA21 - Die Klimaretter

 

Rund 60 Kindertageseinrichtungen haben sich in den vergangenen drei Jahren an dem Modellprojekt „KITA21 – Die Klimaretter“ in Südholstein beteiligt. Aufgrund der positiven Resonanz und der tollen Ergebnisse des Modellprojekts soll die Bildungsinitiative fortgeführt und auf weitere Regionen in Schleswig-Holstein ausgeweitet werden.

 

Gemeinsam handeln für die Zukunft

Im Mittelpunkt der Bildungsinitiative steht die Förderung lebendiger Bildungsarbeit zu zukunftsrelevanten Themen wie Energie, Klimaschutz, Abfallvermeidung, Wasser oder Ernährung in Kindertageseinrichtungen. Ziel ist es, Kindertageseinrichtungen auf ihrem Weg hin zu Lernorten nachhaltiger Entwicklung zu unterstützen. Hierfür erhalten die beteiligten Einrichtungen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Unterstützungsangebote in Form von Fortbildung, Beratung, Vernetzungsmöglichkeiten und der Förderung der Zusammenarbeit mit regionalen Bildungsakteuren. Ein wichtiger Baustein des Projektes ist die Auszeichnung der Kindertageseinrichtungen für ihr Engagement in der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung.

Projektziele erweitert

Mit der Projektfortführung werden auch die Projektziele erweitert. Bedeutendes Anliegen ist die Ausweitung und strukturelle Verankerung der Bildungsinitiative in der Region. Hierzu soll noch enger mit Trägern und Verbänden der Kindertageseinrichtungen sowie mit Kommunen, Unternehmen und Bildungsakteuren zusammengearbeitet werden. Seit Anfang 2016 richtet sich die Bildungsinitiative zudem auch an Kitas und Akteure aus den Kreisen Steinburg und Segeberg.

Neuer Projektträger

Mit dem GAB Umwelt Service aus Tornesch gibt es seit Anfang 2016 einen neuen Projektträger für die Klimaretter. Weiterhin mit dabei sind der azv Südholstein, der Kreis Pinneberg und die S.O.F. – Umweltstiftung, die wie auch in der Modellphase für die Projektumsetzung zuständig ist.

Förderung

Finanziert wird die Projektumsetzung über die Kostenbeteiligung der Projektpartner und über eine Förderung der AktivRegionen Pinneberger Marsch & Geest, Holsteiner Auenland und Steinburg aus Mitteln des Landesprogramms Ländlicher Raum der Europäischen Union.

Navigation

Projekt

Bildungsakteure

Fortbildungen

Fortbildungen für Kitas

Hier finden Sie Termine für Klimaretter-Fortbildungen in Schleswig-Holstein in 2016. Es sind noch Plätze frei!
mehr ...

Projektinformationen

Hier können Sie Informationen über das Projekt
herunterladen ...

Projektträger

Projektpartner

Ansprechpersonen:


Anna Thielebein
Tel.: 040 / 226 32 77 65
Fax: 040 / 240 640
anna.thielebein[at]save-our-future.de


Johannes Kestler
Tel.: 040 / 226 32 77 67
Fax: 040 / 240 640
kestler@save-our-future.de