Hinweis: Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
  SOF - SAVE OUR FUTURE
SOF-Newsletter
 

August 2012

 
Folgen Sie uns!

Facebook twitter YouTube
 

Übersicht:

1. 100. Norddeutsche Kita als "KITA21" ausgezeichnet
2. Leuchtpol-Ausstellung öffnet Ende September ihre Tore
3. "Was essen wir morgen?" als UN-Dekade-Projekt ausgezeichnet
4. Ein Garten - so fern, und doch so nah
5. Energie-Erlebnis-Fahrräder stehen zum Verkauf
6. Uport sucht Partner
7. Meike Wunderlich berichtet aus Rio
8. S.O.F.-Veranstaltungen: Fachtagung zum Thema Ernährung
9. Die S.O.F. ist umgezogen!

 

     
 

1. 100. Norddeutsche Kita als "KITA21" ausgezeichnet

Am 8. Juni 2012 wurden im Festsaal des Hamburger Rathauses 72 Kindertageseinrichtungen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen für ihre Bildungsarbeit zur nachhaltigen Entwicklung als „KITA21“ ausgezeichnet. Detlef Scheele, Hamburgs Sozialsenator und Schirmherr des Auszeichnungsverfahrens, würdigte vor über 300 Gästen aus Politik und Gesellschaft das Engagement der Kitas für eine verantwortungsvolle Mitgestaltung der Zukunft.

>> Weitere Informationen
 
 
 
 

2. Leuchtpol-Ausstellung öffnet Ende September ihre Tore

Eine Kuh im Kühlschrank, ein begehbares Abflussrohr, ein Fernseher ohne Strom: Anhand dieser und weiterer Exponate können sich kleine und große Besucherinnen und Besucher der Leuchtpol-Ausstellung „Die Kuh im Kühlschrank“ mit Fragen nachhaltiger Entwicklung im Alltag auseinandersetzen. „Wir freuen uns, dass die Kuh im Kühlschrank jetzt auch nach Hamburg kommt und Kitas aus Hamburg und Umgebung damit die Möglichkeit bekommen, diese tolle Ausstellung zu besuchen!“, sagt Ralf Thielebein, Geschäftsführer der S.O.F. und Leiter des Leuchtpol Regionalbüros Nord.

>> Weitere Informationen
 
 
 
 

3. "Was essen wir morgen?" als UN-Dekade-Projekt ausgezeichnet

Das Projekt „Was essen wir morgen?“ wurde Anfang 2012 von der S.O.F. in Kooperation mit der Nordernährung e.V. ins Leben gerufen. Ziel ist es, lebendige Bildungsprojekte in Kindertagesstätten zu unterstützen, in denen sich Kinder spielerisch und mit allen Sinnen mit Herkunft, Anbau und Verarbeitung von Lebensmitteln auseinandersetzen. Im April wurde „Was essen wir morgen?“ von der Deutschen UNESCO-Kommission als offizielles Dekade-Projekt ausgezeichnet.

>> Weitere Informationen
 
 
 
 

4. Ein Garten - so fern, und doch so nah

Ein eigenes Gemüse- und Kräuterbeet für die Kindertageseinrichtung anlegen - besonders in Großstädten bleibt es oft bei der Idee, weil viele Einrichtungen über kein geeignetes Außengelände verfügen. Zehn Hamburger Kitas haben Glück: Sie erhalten im Rahmen des Projekts „Appetit auf Nachhaltigkeit - Gärtnern ohne Garten in der Kita“, das die S.O.F. in Kooperation und mit finanzieller Unterstützung der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) umsetzt, mobile Hochbeete und Pflanzkübel. Die tollsten Bepflanzungen und Bildungsprojekte werden im Oktober 2012 prämiert.

>> Weitere Informationen
 
 
 
 

5. Energie-Erlebnis-Fahrräder stehen zum Verkauf

Für Bildungsarbeit zum Thema Energie und Klimaschutz sind die Energie-Erlebnis-Fahrräder der S.O.F. ein echter Renner. Das Zusatzmaterial umfasst einen Kassettenrekorder, eine Bohrmaschine, einen Tauchsieder und Schaubilder zum Thema regenerative Energien. Die Materialien eignen sich hervorragend, um Kita- und Grundschulkindern zu verdeutlichen, wie viel Muskelkraft zum Beispiel für das Abspielen eines Musikstücks notwendig ist. Die S.O.F. bietet die Energie-Erlebnis-Fahrräder inklusive Zubehör jetzt auch zum Verkauf an.

>> Weitere Informationen
 
 
 
 

6. Uport sucht Partner

Aufgrund der Notwendigkeit, ihre Stiftungstätigkeiten zu fokussieren, kann die S.O.F. das Veranstaltungsnetzwerk Uport leider nicht in der gewohnten Form weiter betreiben. Vor diesem Hintergrund sucht die S.O.F. Partner oder Interessenten für eine Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung von Uport. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich im Rahmen eines Runden Tisches am 31. August 2012 von 14:00 bis 16:30 Uhr in der BSU über Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu informieren. Bitte melden Sie sich bis zum 25. August bei der S.O.F. an.

>> Weitere Informationen
 
 
 
 

7. Meike Wunderlich berichtet aus Rio

Meike Wunderlich, Leiterin der Bildungsinitiative KITA21, hat im Juni am Nachhaltigkeitsgipfel in Rio de Janeiro teilgenommen. In einem Interview für das BNE-Portal der Deutschen UNESCO-Kommission berichtet sie über den Verlauf der Konferenz und auf die, mit Blick auf das Thema frühkindliche Bildung, aus ihrer Sicht enttäuschenden Ergebnisse. „Der Bildungsbereich für 0 bis 5-jährige findet im Abschlussdokument leider keine Beachtung. Ich würde mir wünschen, dass er international und auch national stärker beachtet würde!“

>> Weitere Informationen
 
 
 
 

8. S.O.F.-Veranstaltungen: Fachtagung zum Thema Ernährung

Die S.O.F. bietet auch in diesem Herbst wieder diverse Fortbildungen und Veranstaltungen rund um Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kitas an. Das Highlight: eine Fachtagung zum Thema Ernährung am 25. Oktober 2012 im Umweltzentrum Karlshöhe im Rahmen des Projekts „Appetit auf Nachhaltigkeit“. Dabei wird es unter anderem um die Frage gehen, wie eine Umstellung auf öko-faire Ernährung in der Kita gelingen kann. Träger und Verbände, Kitas und Multiplikatoren sind herzlich eingeladen.

>> Weitere Informationen
 
 
 
 

9. Die S.O.F. ist umgezogen!

Die Geschäftsstelle der S.O.F. in Klein Flottbek platzte schon 2011 aus allen Nähten. Grund genug für die S.O.F. einen Tapetenwechsel zu vollziehen. Seit dem 1. Mai 2012 ist die Umweltstiftung im Friesenweg 1, nahe der S-Bahn-Haltestelle „Bahrenfeld“, zu Hause. Aber keine Sorge, eine neue Telefonnummer brauchen Sie sich nicht zu merken, nur die Adresse hat sich geändert.

>> Weitere Informationen
 
 
 
   
 

S. O. F. Save Our Future - Umweltstiftung



   

Friesenweg 1
22763 Hamburg

info@save-our-future.de
www.save-our-future.de

    S. O. F. Save Our Future
 
 
  Weiterempfehlen | Abbestellen | Impressum  
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie ihn über save-our-future.de abonniert haben.