S.O.F. unter neuer Leitung

 

Mit dem neuen Jahr gibt es auch ein neues Gesicht in der S.O.F. - Geschäftsführung. Dirka Grießhaber, für viele Nachhaltigkeitsinteressierte keine Unbekannte, übernimmt sukzessive die Leitung der Stiftung von Ralf Thielebein. Bis Ende Februar 2019 gestalten die beiden noch gemeinsam die Stiftungsarbeit.

Ralf Thielebein zum Hintergrund des Geschäftsführungswechsels

"Ich habe mich aus persönlichen Gründen entschieden, beruflich nochmal einen neuen Weg einzuschlagen. Als ich dann im vergangenen Jahr das Angebot für eine Tätigkeit mit einem großen Anteil an praktischer Arbeit draußen in der Natur erhalten habe, fühlte ich, dass dafür nun der richtige Zeitpunkt ist. Ich verspreche mir davon auch Entschleunigung und die Möglichkeit, Interessen zu verfolgen, für die ich in der Vergangenheit einfach wenig Zeit hatte.

Ich bin stolz darauf, was wir mit der S.O.F. in den letzten 18 Jahren erreichen konnten und natürlich liegt es mir auch am Herzen, die Stiftungsleitung in gute Hände zu übergeben. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir mit Dirka Grießhaber eine Nachfolgerin gefunden haben, die meiner Einschätzung nach die Geschäftsführungsaufgaben gut weiterführen und die Stiftungstätigkeiten weiterentwickeln wird. Sie kennt die Stiftung aus ihren Tätigkeiten beim Hamburger Zukunftsrat und der Hamburger Umweltbehörde und sie ist eine erfahrene Nachhaltigkeitsexpertin. Zuletzt war sie beim DRK für das Fundraising verantwortlich und bringt Kompetenzen mit, die sie auch bei der Umweltstiftung gut einsetzen können wird. Ich wünsche Dirka Grießhaber einen guten Einstieg, viel Erfolg und vor allem auch Freude in ihrem neuen Tätigkeitsfeld."

Dirka Griesshaber freut sich auf ihre neuen Aufgaben

"Ich kann mir die S.O.F. ohne Ralf Thielebein noch gar nicht vorstellen. Er und sein Team haben Hervorragendes geleistet und haben einen großen Anteil daran, dass Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in Hamburg und dem Umland einen wichtigen Stellenwert hat. In der Vergangenheit habe ich oft und gerne mit der S.O.F. zusammengearbeitet. Besonders schön fand ich, dass meine Kinder vor über zehn Jahren in ihrer Kita begeistert an SOF-Projekten teilnahmen.

Ich freue mich sehr, dass ich nun die Möglichkeit habe, an die Arbeit von Ralf Thielebein anzuknüpfen. Ich komme in ein großartiges engagiertes Team und habe viele spannende Aufgaben, die ich mit ganzer Überzeugung und Begeisterung in Angriff nehmen kann.

Viele Partner, Akteure und Aufgabenfelder sind mir vertraut aus meinen früheren Tätigkeiten in der „Nachhaltigkeitsszene“. Zwischenzeitlich konnte ich im sozialen Bereich wichtige Projekte für Menschen in Not mit umsetzen und wertvolle Erfahrungen sammeln.

Ich wünsche allen BNE-AkteurInnen und PartnerInnen der S.O.F. ein erfolgreiches und zufriedenes Jahr 2019. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit!"

Leitbild der S.O.F.

Lesen Sie hier, von welcher Überzeugung wir uns leiten lassen, was wir wollen und wie wir arbeiten.
mehr...